Use Cases – wieso, weshalb, warum?

Immer wenn es irgendwo um Software geht, kommt schnell das Thema Use Cases auf. Sei es schon in der Software-Entwicklung oder eben auch dann, wenn wir z. B. Schulungen oder E-Learnings für eine Applikation entwickeln.

Doch was sind eigentlich Use Cases?

Use Cases (zu Deutsch: Anwendungsszenarien) sind eigentlich nichts Neues, schließlich stellte Ivar Jacobson das Konzept bereits 1987 vor. Sie sind aber heute aktueller denn je, wie die Studie von HKS Business Solutions und dem Fraunhofer IESE zeigt: 2014 setzen 73 % der deutschen Unternehmen Use Cases ein. Und zu Recht, denn was hilft die beste Theorie, wenn sie keinen Bezug zur Arbeitspraxis herstellt?

„Use Cases – wieso, weshalb, warum?“ weiterlesen

70:20:10-Modell und Five Moments of Need

WAS IST EIGENTLICH DAS 70:20:10-MODELL UND DIE FIVE MOMENTS OF NEED?

Wie bereits berichtet setzen wir auf ganzheitliche Enabling-Lösungen. Basis dafür bildet das 70:20:10-Modell sowie die Five Moments of Need. Was sich dahinter verbirgt, erkläre ich heute. „70:20:10-Modell und Five Moments of Need“ weiterlesen

Enabling Enterprise 2.0 – Get IBM connected

Im Mai 2015 hatte ich gemeinsam mit Barbara Koch von IBM ein Webinar initiiert, um Kunden und Interessenten zu zeigen, was die Vorteile von IBM Connections sind und warum es so wichtig ist, die Mitarbeiter für die Nutzung des Tools zu motivieren und qualifizieren. Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es hier eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten Learnings.

„Enabling Enterprise 2.0 – Get IBM connected“ weiterlesen

Windows 10: Die Revolution des Betriebssystems?

Jede Neuerung des Betriebssystems treibt den Endanwendern Schweißperlen auf die Stirn. Windows 8 galt für viele Nutzer, die mit dem Kacheldesign nichts anfangen konnten, als kleine Katastrophe. Ende September 2014 kündigte Microsoft dann Windows 10 an und stiftete damit wiederum Verwirrung, denn es gab keine „Neuner-Version“. Microsoft selbst liefert bis heute keine Begründung dafür, wieso der Nachfolger von Windows 8 nun Windows 10 heißt. Branchenkennner munkeln, dass damit eine größere Distanz zu Windows 8 erzeugt werden soll. Doch ganz egal, welchen Namen das Produkt trägt, Microsoft verspricht mit Windows 10 wieder mal eine Revolution.

„Windows 10: Die Revolution des Betriebssystems?“ weiterlesen

Die E-Mail ist tot. Lang lebe die E-Mail!

„Was ist eine E-Mail?“, fragte Daniel Backhaus auf der 42. Mercedes Benz Social Media Night in Stuttgart und gibt (s)eine Antwort darauf: „Ein ToDo auf die Liste eines anderen setzen, ohne dass er sich dagegen wehren kann.“ Das ist natürlich plakativ und provokativ – jedoch steckt was Wahres dahinter. Und braucht es die E-Mail eigentlich noch? Genau wie von Backhaus, gibt es auch von uns ein klares JA!

„Die E-Mail ist tot. Lang lebe die E-Mail!“ weiterlesen

Know How! AG qualifiziert 190.000 Daimler-Mitarbeiter für Office 2010

Bei einem Konzern wie der Daimler AG bedeutet ein Migrationsprojekt einen großen logistischen Aufwand und eine lange Planungsphase. Beim Umstieg auf Windows 7 und somit auch Office 2010, haben sich die Verantwortlichen der IT-Abteilungen bereits 2010 in einem Zentralprojekt organisiert. Um die Mitarbeiter rasch wieder arbeitsfähig zu machen, haben sie 2011 die Know How! AG als Unterstützung dazu geholt. Seitdem wurden weltweit 190.000 Mitarbeiter geschult und qualifiziert – in insgesamt sechs verschiedenen Sprachen.

„Know How! AG qualifiziert 190.000 Daimler-Mitarbeiter für Office 2010“ weiterlesen

Webinar Enabling Enterprise 2.0 im Rahmen der HRM WebCo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 24.10.2013 findet im Rahmen der HRM WebCo von 10:15-11:00 Uhr das kostenfreie Webinar Enabling Enterprise 2.0 – So befähigen Sie Ihre Mitarbeiter für die neue Arbeitswelt mit unserem Produktmanager Enterprise 2.0 Wilke Hannes Riesenbeck statt.

 

In diesem Vortrag  Enabling Enterprise 2.0 erfahren Sie:

  • Argumente für die Notwendigkeit einer Qualifizierung der Mitarbeiter für Enterprise 2.0
  • Überblick geeigneter Qualifizierungsformen aus dem „neuen Blend“
  • Einblicke in Best Practice Beispiele

Der Vortrag richtet sich an:

  • Personalverantwortliche und Treiber des Enterprise 2.0

Melden Sie sich jetzt gleich kostenlos an

 

Dieses Webinar ist Bestandteil der WebConference HR Meets Social Media“ am 24.10.2013 von 9.00 – 17.00  Uhr. Im Rahmen der WebConference tauschen sich Personalverantwortliche und Experten  aus.

 

Inhaltlich geht es u.a. um folgende Themen:

  • Enterprise 2.0
  • Social Media Policies und den rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Cross-Mediales Personalmarketing und Employer Branding
  • Active Sourcing
  • HR Social Media Monitoring
  • Best Practice Berichte zum Einsatz Social MediaStrategien im HR
  • Trends und Handlungsempfehlungen

Know How! AG gewinnt das Projekt „Enterprise 2.0@BOSCH Diesel Systems“

Nachdem die Robert Bosch GmbH bei der Entwicklung und Durchführung von Qualifikationsmaßnahmen innerhalb des Projekts Enabling Enterprise 2.0 bei BOSCH“ bereits auf die Know How! AG vertraut, unterstützt sie nun den Geschäftsbereich Bosch Diesel Systems (DS) bei der Konzeption und Realisierung eines Kommunikations- und Qualifikationskonzeptes.

 

 

Tagcloud Bosch DS final

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit diesem Projekt baut die Know How! AG ihre Kompetenz im Bereich Enterprise 2.0 weiter aus. Im Jahr 2013 liegt der Fokus auf der Bekanntmachung der verwendeten Social Business Software sowie auf der Schaffung eines Grundverständnisses für das Thema Enterprise 2.0. Im Jahr 2014 wird die Befähigung und Qualifizierung der Bosch DS Mitarbeiter weltweit im Mittelpunkt stehen.

 

Innerhalb des Projekts „Enterprise 2.0@Bosch Diesel Systems“ übernehmen die Mitarbeiter der Know How! AG ein großes Spektrum an Aufgaben. Im Bereich Kommunikation liegt der Schwerpunkt auf konzeptionellen und kreativen Aufgaben für verschiedene Medien, z. B. Trailer. Im Bereich Qualifizierung werden die Bosch Diesel Mitarbeiter beispielsweise durch Webinare, Seminare und Helping Hands vor Ort unterstützt.

 

Der E2.0 Koordinator bei Bosch Diesel Systems, Michael Tomic, äußert sich hierzu wie folgt: „Auf unserem Weg zu einem hochvernetzten Unternehmen suchten wir kompetente Social Business Partner, die uns auf Augenhöhe begleiten können – die Qualifikations- und Enabling-Erfahrung macht die Know How! AG zu unserer ersten Wahl“.