Aufgabenplanung nach der Eisenhower-Methode

Auf Ihrem Schreibtisch liegen viele verschiedene Zettel mit Aufgaben, die Sie alle noch erledigen müssen? Damit Sie sie nicht vergessen, haben Sie sich die Aufgaben aufgeschrieben? Und dennoch haben Sie mittlerweile den Überblick verloren und wissen nicht mehr, welche Tätigkeiten Sie bereits erledigt haben und welche nicht? Vor allem aber haben Sie Angst, eine eilige Aufgabe zu vergessen, weil Sie längst den Überblick verloren haben?

 

Dann könnte Ihnen die Eisenhower-Methode weiterhelfen. Diese lernen Sie zum Beispiel im Lernprogramm „Zeitmanagement mit Outlook 2010“ kennen. Entsprechend dieser Methode werden die Aufgaben, gemessen an ihrer Wichtigkeit und Dringlichkeit, in A, B und C-Kategorien eingeteilt. Dies können Sie in Outlook durch die Zuteilung von Kategorien zu Ihren als Aufgabe angelegten Tätigkeiten sehr gut umsetzen. Anhand der Kategorien und den von Outlook zugeteilten Farben sehen Sie dann, welche Aufgaben oberste Priorität besitzen und welche später noch erledigt oder auch delegiert werden können.

 

Aufgabenplaung

  • Zu den A-Aufgaben zählen all diejenigen Aufgaben, die wichtig und dringend sind und daher keinen Aufschub dulden. Dies könnte beispielsweise ein bereits vereinbarter Kundentermin sein.
    .
  • B-Aufgaben sind wichtig, aber nicht dringend. Solche Aufgaben sollten terminiert werden. Ein Beispiel für eine B-Aufgabe wäre das Verfassen eines Textes für einen Kunden bis zu einem bestimmten Datum.
    .
  • C-Aufgaben sind dringend aber nicht wichtig und können manchmal auch delegiert werden. Das Buchen eines Hotelzimmers für die nächste Geschäftsreise wäre eine typische C-Aufgabe, die z.B. auch von der Sekretärin übernommen werden kann.

 

Fällt eine Tätigkeit in keine der drei Kategorien so ist sie meist unwichtig und kann gelöscht werden.

 

Informieren Sie sich über unsere Produkte auf unserer Website.

 

Ein Gedanke zu „Aufgabenplanung nach der Eisenhower-Methode“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.