Und wieder was gelernt: The Social Workplace

Heute Morgen kam der Tatel in mein Büro und hat sich darüber aufgeregt, dass es ja wohl nicht sein könne, dass in der Firma noch nicht alle mit dem E-Learning-Programm begonnen hätten. Zwei meiner Kollegen hätten es wohl einfach in ihren Rollcontainer gelegt. Dies ärgere ihn, denn schließlich sei es wichtig, dass alle auf dem gleichen Stand sind, denn nur so könne ein Social Workplace verwirklicht werden.

 

Puh, Gott sei Dank hatte ich schon das zweite Kapitel der Software gemacht, denn sonst hätte ich mit dem Begriff „Social Workplace“ gar nichts anfangen können. Ich weiß jetzt, dass das eine neue Arbeitsweise ist, bei der die Nutzung von sozialen Netzwerken während der Arbeitszeit nicht mehr verpönt, sondern ausdrücklich erwünscht ist. Der virtuelle Frank Mertens von der Go Social! GmbH hat das erzählt, denn er war auf einer Konferenz zum Thema Arbeitsorganisation. Dort hat er außerdem gelernt, dass durch die Integration von Social Media letztendlich die Innovationskraft gestärkt und das Kundenverständnis verbessert werden kann.

 

Innovationskraft stärken? Kundenverständnis verbessern? Ich hab erst mal nur Bahnhof verstanden… Nachdem ich das Kapitel nun abgeschlossen habe, kann ich mir ganz gut vorstellen, was damit gemeint ist: Dokumente werden auf die soziale Netzwerkplattform hochgeladen und dort auch gespeichert. Alle beteiligten Kollegen können sich direkt auf der Plattform untereinander austauschen und an dem Dokument arbeiten. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie an dem Tag auch im Büro sitzen oder von zuhause aus arbeiten.

Kunden haben die Möglichkeit mit uns über die Plattform in Kontakt zu treten und uns Feedback zu geben. Dies ermöglicht es uns Kundenbedürfnisse schneller zu erkennen und auf sie einzugehen.

 

Ich glaube, dass mir alles viel klarer wird, wenn wir das auch tatsächlich so machen. Dass ich zumindest theoretisch weiß, wie es geht, habe ich ja im Kapiteltest der Software bewiesen. Das war diesmal ein Schießbudenspiel. Voll witzig! Da musste ich bei jeder Frage die richtige Antwort abschießen 😀

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.