Bearbeiten von PDFs mit Word 2013

Herzlich Willkommen zu unseren Office Tipps 2013 vom Profi.

 

Wäre es nicht toll, wenn man PDFs nachträglich noch ganz einfach mit Word bearbeiten könnte? Mit Word 2013 haben Sie die Möglichkeit PDFs direkt mit Word zu öffnen und zu bearbeiten. Wie das geht? Erfahren Sie in diesem Office Tipp vom Profi:

 

 

Viel Spaß mit dem Video und spannende Erkenntnisse. Probieren Sie es einfach mal aus, Sie werden begeistert sein. Der Tipp zu Word 2013 lässt sich zudem ganz einfach in Ihren Arbeitsalltag integrieren.

 

Mehr Tipps finden Sie auf unserem YouTube Channel .

 

Informieren Sie sich über unsere Produkte auf unserer Website.

 

Wie kann ich ein Word-Dokument in eine PDF-Datei umwandeln?

Der Datenaustausch ist aus dem heutigen Arbeitsleben nicht mehr wegzudenken. Das Portable Document Format, kurz PDF, ist zum Austausch von Dateien sehr gut geeignet. Formatierungen und Gestaltung bleiben erhalten. PDF-Dateien können mit frei erhältlicher Software auf jedem Betriebssystem gelesen werden – unabhängig davon, ob der Empfänger mit Microsoft Office arbeitet. Allerdings lassen sich PDF-Dateien nur eingeschränkt bearbeiten.

 

Im Folgenden erfahren Sie, wie sich in Office 2010 Word-Dokumente im PDF-Format speichern lassen.
Sie gehen hierbei vor, als würden Sie Ihr Dokument unter einem neuen Namen speichern. Öffnen Sie die Backstage-Ansicht und aktivieren Sie Speichern unter.
Die Änderung des Dateityps erfolgt im Listenfeld unterhalb des Dateinamens.

 

Dateityp auswählen (Klick in das Bild für größere Ansicht)

 

Öffnen Sie das Listenfeld Dateityp und wählen Sie das Format PDF aus.

 

Dateiformat PDF auswählen

 

Nachdem Sie den Vorgang mit Speichern bestätigt haben, befinden Sie sich wieder in Ihrem ursprünglichen Word-Dokument. Das PDF wurde am Speicherort Ihres Dokuments zusätzlich abgelegt und lässt sich in Word nicht bearbeiten.

 

Durch die Umwandlung eines Word-Dokumentes in ein PDF können Sie also ganz einfach sicherstellen, dass Formatierungen und Gestaltungselemente erhalten bleiben und Ihre Datei unabhängig von Word auf allen Betriebssystemen lesbar ist.