Wie kann ich das Menü in Office 2010 individuell anpassen?

In Office 2010 sind die Inhalte der Registerblätter in einem Menüband organisiert. Innerhalb dieser Auswahl sind die jeweiligen Funktionen in Gruppen zusammengefasst, wie beispielsweise Seite einrichten, Seitenhintergrund und Absatz.

 

Im Menüband sind die Befehle in Gruppen zusammengefasst.

 

Bei Office 2010 haben Sie die Möglichkeit, das Menüband individuell zu bestücken. Bitte beachten Sie dabei jedoch, dass Ihre Anpassung jeweils für das Microsoft Office-Programm gilt, in dem Sie die Änderung vornehmen. Es ist nicht möglich, die Anpassung automatisch für andere Programme zu übernehmen.

 

Sie haben zwei Möglichkeiten, zum Bearbeitungsfenster für das Menüband zu gelangen:

 

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Menüband und wählen Sie den Befehl Menüband anpassen.

2. Alternativ gelangen Sie über den Backstage Bereich zum Bearbeitungsfenster.  Klicken Sie dazu auf das Registerblatt Datei, dort auf Optionen und wählen Sie im Dialogfenster Word-Optionen auf der linken Seite Menüband anpassen aus.

 

In den Word-Optionen nehmen Sie Anpassungen am Menüband vor.

 

Links sehen Sie alle verfügbaren Befehle, rechts die aktuell im Menüband angezeigten Funktionen. Aufgeklappt ist jeweils das Register, das Sie zuletzt verwendet haben. Über einen Klick auf die Plus-Zeichen sehen Sie auch die untergeordneten Funktionen der anderen Register. Über die Schaltfläche Entfernen löschen Sie Befehle aus dem aktuellen Menüband, die Sie nicht benötigen.

Tipp: Neue Gruppen oder Registerblätter anlegen

Für noch mehr Individualität in Ihrem Office-Programm, haben Sie die Möglichkeit, bestehenden Registern neue Untergruppen hinzuzufügen oder neue Register anzulegen. Markieren Sie beispielsweise das Hauptregister Start, um hierfür eine neue Untergruppe anzulegen. Erstellen Sie danach über die gleichnamige Schaltfläche eine Neue Gruppe und vergeben Sie ihr über Umbenennen einen Namen. Wählen Sie nun Befehle auf der linken Seite aus. Über die Schaltfläche Hinzufügen ordnen Sie die Befehle der neuen Gruppe zu. Wiederholen Sie den Vorgang für beliebig viele Funktionseinträge. Über die Schaltfläche Neue Registerkarte legen Sie auf die gleiche Weise ein neues Register an, das Sie mit Gruppen und Befehlen bestücken können. Bestätigen Sie mit OK, um Ihre Änderungen auf das Menüband anzuwenden.

Das Menüband ist verschwunden!

Grundsätzlich kann in allen Microsoft Office 2010 Anwendungen das Menüband ein- und ausgeblendet werden, damit Sie sich besser auf Ihre Arbeit konzentrieren können und keine ablenkenden Schaltflächen mehr sichtbar sind. Sollten Sie das Menüband unabsichtlich ausgeblendet haben, können Sie es ganz einfach wieder maximieren:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Register im Menüband (z. B. auf das Register Start).

Folgendes Kontextmenü erscheint:

 

Wählen Sie hier den Eintrag Menüband minimieren ab.

Und schon ist das Menüband wieder sichtbar!

 

Tipp:
Noch einfacher geht es per Doppelklick auf einen Registernamen im Menüband

Alternativ können Sie auch über den kleinen Pfeil rechts oben das Menüband ein- oder ausblenden lassen.

 

Menüband ein- und ausblenden (Klick auf das Bild für größere Ansicht)
Menüband ein- und ausblenden (Klick auf das Bild für größere Ansicht)

Minmiertes Menüband in Word 2010 (Klick auf das Bild für größere Ansicht)
Minmiertes Menüband in Word 2010 (Klick auf das Bild für größere Ansicht)