Use Cases und ihre Herausforderungen – Challenge accepted!

Use Cases für unsere Kunden zu erstellen, machen wir besonders gern. Denn wir wissen, der Lernerfolg und die Motivation sind sehr viel höher, wenn wir die Lernenden da abholen, wo sie stehen. Konkret sieht das oft so aus, dass wir ein Problem, das viele Mitarbeiter im Unternehmen kennen, als Beispiel nehmen und aufzeigen, dass mit der neuen Software tatsächlich alles besser wird. Und das ist dann nicht einfach so daher gesagt, sondern fundiert im Use Case aufgezeigt.

 

Dennoch gibt es auf dem Weg zum perfekten Use Case noch ein paar Herausforderungen, die das Unternehmen und wir annehmen müssen.

„Use Cases und ihre Herausforderungen – Challenge accepted!“ weiterlesen

Use Cases – wieso, weshalb, warum?

Immer wenn es irgendwo um Software geht, kommt schnell das Thema Use Cases auf. Sei es schon in der Software-Entwicklung oder eben auch dann, wenn wir z. B. Schulungen oder E-Learnings für eine Applikation entwickeln.

Doch was sind eigentlich Use Cases?

Use Cases (zu Deutsch: Anwendungsszenarien) sind eigentlich nichts Neues, schließlich stellte Ivar Jacobson das Konzept bereits 1987 vor. Sie sind aber heute aktueller denn je, wie die Studie von HKS Business Solutions und dem Fraunhofer IESE zeigt: 2014 setzen 73 % der deutschen Unternehmen Use Cases ein. Und zu Recht, denn was hilft die beste Theorie, wenn sie keinen Bezug zur Arbeitspraxis herstellt?

„Use Cases – wieso, weshalb, warum?“ weiterlesen

70:20:10-Modell und Five Moments of Need

WAS IST EIGENTLICH DAS 70:20:10-MODELL UND DIE FIVE MOMENTS OF NEED?

Wie bereits berichtet setzen wir auf ganzheitliche Enabling-Lösungen. Basis dafür bildet das 70:20:10-Modell sowie die Five Moments of Need. Was sich dahinter verbirgt, erkläre ich heute. „70:20:10-Modell und Five Moments of Need“ weiterlesen

Der Weg zur besseren Weiterbildung

In der Weiterbildung gibt es viele wiederkehrende Muster. Da ist es häufig ganz irrelevant, um welches Thema es geht – der Weg, Wissen zu vermitteln und nachhaltig zu verankern, ist eigentlich immer derselbe. Aus diesem Grund haben wir als Unterstützung „Enabling Patterns“ zusammengestellt, die interessierten Unternehmen den Weg zur Weiterbildung in unterschiedlichen Themengebieten vermitteln sollen. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Art Roadmap, die die wichtigsten Fragen zum Enabling der Mitarbeiter behandelt:

Welche Maßnahmen sollten eingeplant werden? Welche Zielgruppen werden angesprochen? Wie führt man eine neue Software richtig ein? Was gehört kommunikativ zu einem solchen Projekt?

„Der Weg zur besseren Weiterbildung“ weiterlesen