Warum E-Learning für das Unternehmen besser ist!

Derzeit stellen viele Unternehmen ihre Betriebssysteme auf Windows 7 um. Damit zieht auch die Office 2010 Lösung in die Büros ein und die Mitarbeiter kommen plötzlich nicht mehr mit den Standardanwendungen klar. Für Unternehmer und Personalverantwortliche stellt sich bei solchen unternehmensübergreifenden Veränderungen immer die Frage, wie sie ihr Personal am Besten für die neue Software qualifizieren können. Wenn sich ein Unternehmen für die klassische Präsenzschulung entscheidet, muss mitberechnet werden, wie lange das Personal ausfallen wird. Eine andere und im Endeffekt kostengünstigere Art der Schulung ist E-Learning. Mithilfe einer meist webbasierten Lernsoftware (Web Based Training) können sich die Mitarbeiter mit multimedialen und interaktiven Lernkapiteln auseinandersetzen. Oft wird WBT in Kombination mit Präsenzschulungen abgehalten, dann spricht man von Blended Learning.

 

Am Beispiel einer Office 2010 Schulung sieht E-Learning so aus:
Die ganze Belegschaft nimmt an der ersten Präsenzschulung teil, bei der ein qualifizierter Trainer die Neuerungen und Veränderungen der Software erläutert. Die Mitarbeiter werden in dieser Phase motiviert und auf Office 2010 neugierig gemacht. Außerdem wird die Lernsoftware erläutert, mit der sich die Angestellten fit für den Umstieg machen werden. Anschließend geht es in die Praxis und die Mitarbeiter ermitteln ihren Lernbedarf mithilfe des Lernprogramms. In kleinen Etappen können sie sich durch die verschiedenen Kapitel von Word, Excel etc. arbeiten und Inhalte vertiefen. Dabei können sie gleichzeitig ihren Lernfortschritt beobachten und – im Gegensatz zu einer Präsenzschulung – sich die Kapitel aussuchen, die für sie wirklich wichtig sind. Die Mitarbeiter entwickeln so individuell ihre Kompetenzen und setzten sich mit den Lerninhalten auseinander die für ihren Arbeitsplatz relevant sind. Der große Vorteil gegenüber eines reinen Präsenztrainings liegt darin, dass ein Großteil der Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter erhalten wird, weil sie den Kurs am eigenen Arbeitsplatz machen und so weiter wichtige Mails und Anrufe bearbeiten können. Aufgrund der kurzen Lerneinheiten, kann der Mitarbeiter immer wieder mal ein paar Minuten Training einlegen, wenn es der Berufsalltag erlaubt.

 

Nicht nur für die Mitarbeiter bieten E-Learning-Kurse einen bedeutenden Mehrwert; auch das Unternehmen profitiert von dieser Art der Weiterbildung. Durch gezielten und innovativen Ausbau von Kompetenzen steigt die Zufriedenheit bei den Mitarbeitern, was sich auf ihre Arbeit und letztlich auch auf die Kundenzufriedenheit auswirkt. Außerdem können in kurzer Zeit viele Mitarbeiter gleichzeitig und auf Wunsch in ihrer Muttersprache geschult werden – von den nur geringen Ausfallzeiten profitieren Unternehmen und Mitarbeiter.

Wo finde ich die AutoKorrektur-Optionen in Office 2010?

Wie alle allgemeinen Einstellungen für Microsoft Office 2010 finden Sie die AutoKorrektur-Optionen im Backstage-Bereich.

Sie öffnen den Backstage-Bereich durch einen Klick auf das Register Datei und klicken dann auf die Schaltfläche Optionen.

Im linken Navigationsbereich wählen Sie den Eintrag Dokumentprüfung.

 

AutoKorrektur-Optionen in Office 2010 (Klick auf das Bild für größere Ansicht)
AutoKorrektur-Optionen in Office 2010 (Klick auf das Bild für größere Ansicht)

 

Klicken Sie dann auf die Schaltfläche AutoKorrektur-Optionen.
Über die Register im Autokorrektur-Fenster können Sie nun die gewohnten Einstellungen vornehmen.

Roadshow-Info-Tag für Windows 7 und Office 2010

Am Freitag, den 10. Juni 2011 veranstaltet die Know How! AG in Frankfurt von 09.30 – 13.30 Uhr einen Roadshow-Info-Tag für Windows 7 und Office 2010.


Die Umstellung auf Windows 7 und Microsoft Office 2010 erfordert eine schnelle und effiziente Schulung aller betroffenen Mitarbeiter. Das bewährte Roadshow-Konzept ermöglicht allen Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die neue Software zeitnah nach der Einführung zu bedienen. Basierend auf einem Baukastensystem kann so die optimale Qualifikation für jeden Roll-Out konzipiert werden.

 

Beim Roadshow-Info-Tag beantworten wir folgende Fragen:

  • Wie sehen die neuen Microsoft-Produkte aus?
  • Wie groß sind die Änderungen zu früheren Versionen?
  • Wie müssen die Mitarbeiter informiert und qualifiziert werden?
  • Welche Bausteine bietet das Roadshow-Konzept?
  • Welche Möglichkeiten bieten sich damit für mein Unternehmen?

 

Die Veranstaltung ist leider bereits ausgebucht.

Mehr Informationen über das Roadshow-Konzept finden Sie auf der Know How! AG Webseite.

Das Menüband ist verschwunden!

Grundsätzlich kann in allen Microsoft Office 2010 Anwendungen das Menüband ein- und ausgeblendet werden, damit Sie sich besser auf Ihre Arbeit konzentrieren können und keine ablenkenden Schaltflächen mehr sichtbar sind. Sollten Sie das Menüband unabsichtlich ausgeblendet haben, können Sie es ganz einfach wieder maximieren:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Register im Menüband (z. B. auf das Register Start).

Folgendes Kontextmenü erscheint:

 

Wählen Sie hier den Eintrag Menüband minimieren ab.

Und schon ist das Menüband wieder sichtbar!

 

Tipp:
Noch einfacher geht es per Doppelklick auf einen Registernamen im Menüband

Alternativ können Sie auch über den kleinen Pfeil rechts oben das Menüband ein- oder ausblenden lassen.

 

Menüband ein- und ausblenden (Klick auf das Bild für größere Ansicht)
Menüband ein- und ausblenden (Klick auf das Bild für größere Ansicht)

Minmiertes Menüband in Word 2010 (Klick auf das Bild für größere Ansicht)
Minmiertes Menüband in Word 2010 (Klick auf das Bild für größere Ansicht)

Wie passe ich die Symbolleiste für den Schnellzugriff an?

Damit man mit Office 2010 noch schneller und effektiver arbeiten kann, gibt es in der oberen Leiste die Symbolleiste für den Schnellzugriff. Hier können Sie oft genutzte Funktionen direkt erreichen, ohne über die Register gehen zu müssen.

 

 

 

 

In der Standardeinstellung enthält die Symbolleiste die Schaltflächen für Speichern, Rückgängig und Wiederholen. Möchten Sie beispielsweise die Schaltfläche „Öffnen“ in der Symbolleiste für den Schnellzugriff einblenden, klicken Sie auf den kleinen Pfeil neben den Schaltflächen.

 

„Wie passe ich die Symbolleiste für den Schnellzugriff an?“ weiterlesen

Wo finde ich in Word 2010 die Optionen?

In den Office 2010 Anwendungen findet man die Optionen jetzt im übersichtlichen Backstage-Bereich. Dieser ersetzt das Datei-Menü in Office 2003 und den Office-Button in Office 2007. Im Backstage-Bereich finden sich die zentralen Funktionen für Sicherheit, Freigaben und den Ausdruck.

 

Mit einem Klick auf das Register Datei öffnet sich der Backstage-Bereich und über die Schaltfläche Optionen können Sie generelle Programmeinstellungen wie Speicherformat, Spracheinstellungen etc. vornehmen:

„Wo finde ich in Word 2010 die Optionen?“ weiterlesen

Philosophie und Vorteile von Office 2010

Um ehrlich zu sein: Jeder der von Office 2003 auf Office 2010 umsteigt, tut sich zunächst mit der veränderten Arbeitsoberfläche schwer. Befehle, die man in 2003 „blind“ ausführen konnte, sind plötzlich an anderer Stelle zu finden und man benötigt Zeit und Nerven, um die Anordnung der Schaltflächen zu durchschauen. Dabei ist die Philosophie, die hinter dieser Anordnung steht, viel griffiger, denn es werden zum einen einfach nur die Schaltflächen angezeigt, die für den Moment benötigt werden, und zum anderen werden Befehle gebündelt dargestellt.

 

Nach kurzer Umgewöhnungszeit wird die vereinfachte Menüführung logisch sein und die Vorteile von Office 2010 überwiegen. Wenn man die wichtigsten Standardelemente der Office-Benutzeroberfläche verstanden hat, wird das Arbeiten mit Office 2010 genauso leicht von der Hand gehen wie mit Office 2003. Dazu muss man das Menüband mit seinen Registern und die Backstage-Ansicht genauer betrachten.

„Philosophie und Vorteile von Office 2010“ weiterlesen

Herzlich willkommen im Know How! Blog zu Office 2010!

Wir starten heute unseren Blog zum Thema Office 2010. An dieser Stelle gibt’s ab jetzt Wissenswertes zur neuen Version von Office aus dem Hause Microsoft und vor allem dazu, wie Sie in Ihrem Unternehmen die neue Software einführen und den Umgang mit ihr effizient erlernen können. Wir werden Ihnen hier regelmäßig Tipps und Tricks für Office 2010 verraten und Sie dabei unterstützen, die neuen Funktionen zu erlernen. Als Fachleute für E-Learning berichten wir auch, wie andere Unternehmen den Umstieg bewältigen, was sie dabei beachten müssen und wie sie von der Philosophie von Office 2010 im Alltag profitieren können.

 

Wir sind darauf gespannt zu erfahren, welche Erfahrungen Sie mit Office 2010 in Ihrem Unternehmen gemacht haben, ob unsere Tipps hilfreich für Sie sind – und welche Themen Sie besonders interessieren; dementsprechend wählen wir die Inhalte unserer Postings aus.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen! Teilen Sie uns Ihre Meinung zu einzelnen Artikeln mit. Auf Ihr Feedback per „Gefällt mir!“, per Kommentar, Mail, Telefon oder persönlich freuen wir uns!

 

Ihr Team von der Know How! AG