So war die LEARNTEC 2019

Foto: Melanie Kolar

Über 11000 Besucher, 340 Aussteller und wir mittendrin: Die LEARNTEC 2019 war wieder bunt, laut, trubelig und erfolgreich. Nachdem wir uns jetzt eine Wocher erholt haben, wollen wir unsere Eindrücke teilen.

Themen der LEARNTEC 2019

Die LEARNTEC wird jedes Jahr größer. Dieses Jahr gab es zwei komplette Hallen rund um digitale Bildung. In Halle 1 gab es jede Menge Corporate Learning in all seinen Ausprägungen zu sehen. Das eine große Schlagwort gab es nicht – wo vor 2 Jahren noch überall Performance Support groß beworben wurde, ist es jetzt ganz selbstverständlich ins Corporate Learning integriert.

In Halle 2 dagegen kam man an einem Thema nicht vorbei: Virtual und Augmented Reality. Die Besucher/innen konnten sich auf der VR/AR-Area verschiedene Vorträge und vor allem Anwendungsbeispiele ansehen. So wurde aus der Zukunftsvision für viele ein konkreter Nutzen für die tägliche Arbeit.

Der Kongress stand im Zeichen des Workplace Learning, auch wegen der Beteiligung von Jane Hart, die für ihr breit aufgestelltes Verständnis von Lernen bekannt ist. Dazu passte auch der Vortrag von Chris Böhler (innogy) und Tobias Pickl (Audi), die sich mit anderen selbsternannten „Spinnern“ gedanken über das Lernen 2030 gemacht haben. Zu der Spinner-Runde gehörten auch Timo Mornhinweg und Viola Ploski – und am Ende stand die Erkenntnis, dass Lern-Verantwortliche sich ganz neu aufstellen müssen. Die Lernenden stehen im Mittelpunkt, nicht mehr die Themenvorgaben des Unternehmens.

Know How! @ LEARNTEC

Wir waren dieses Jahr mit zwei Ständen dabei: Unser großer Stand in Halle 1 war immer gut besucht und überzeugte unter anderem mit dem besten Kaffee der ganzen Messe (laut Besucher/innen). Neu waren dieses Jahr die Office-to-go-Sessions. Hier haben unsere Trainer gezeigt, wie Teamarbeit mit Office 365 aussehen kann und Fragen der Besucher/innen beantwortet.

Foto: Melanie Kolar

In Halle 2 hatten wir auf der VR/AR-Area einen zweiten Stand. Dort konnten Interessierte die Holo Lens von Microsoft testen und ausprobieren, wie die Berliner Verkehrsbetriebe ihre Mitarbeiter/innen zur Achsvermessung bei Bussen schulen.

Foto: Melanie Kolar

Wir freuen uns immer besonders, wenn unsere Kunden so stolz auf gemeinsame Projekte sind, dass sie sie in Vorträgen präsentieren. Dieses Jahr waren es gleich drei Stück:

  • „Versicherung goes digital“ von Zurich Service GmbH
  • „Welche neuen Möglichkeiten bietet Holo Learning“ von den Berliner Verkehrsbetrieben
  • „Social Collaboration – Here we go!“ von Mahle International GmbH

Nach drei vollen Messetagen waren wir erschöpft, aber sehr zufrieden. Und wie fanden Sie die LEARNTEC 2019?

Impressionen


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.