Know How! Beijing: Corporate Learning in China

Hallo und herzlich Willkommen bei der Know How! Beijing. Seit vier Jahren ist die Know How! nun in China. Betreut von einem deutschen General Manager und einem chinesischen Country Manager ist die eigenständige Tochter mit ihrem chinesischen Team Ansprechpartner für alles Asiatische in Sachen Corporate Learning, mit dem die Know How! und ihre Kunden so zu tun haben.

 

Seit April auch mit einem weiteren deutschen Gesicht, um mehr Nähe – hier wie dort – zu schaffen: Nathalie Köpff hat Stuttgart gegen Peking getauscht und berichtet von Ihren Erfahrungen.

 

Zeit, um einige Erfahrungen mit Ihnen zu teilen. Und ich kann vorwegnehmen, die Beobachtungen und Erfahrungen, die man hier macht, sind mindestens so lang und beeindruckend wie die chinesische Mauer – und mindestens so anstrengend, wie diese zu begehen. Doch so viel Atem werde ich Ihnen nicht abverlangen – versprochen.

Warum gibt es die Know How! in China?

Know How! hat vor einigen Jahren die Chance ergriffen und ist zusammen mit einem Kundenprojekt nach China „ausgewandert“. Der Standort unterstützte seither internationale Projekte mit Floorwalking, Webinaren und Face-2-face Trainings und produzierte chinesische Sprachversionen von Web Based Trainings und unseren Office-Produkten.

 

Den meisten ist schon bekannt, dass China ein wachsender Markt ist. Auch unsere Kunden expandieren in das Land der Mitte und benötigen Unterstützung bei der Entwicklung von Enablingkonzepten. Und so viel steht fest, und ist jedem, der in China versucht hat (geschäftlich) Fuß zu fassen, begegnet: China is different!

China is different!

Ich habe diesen Satz schon so oft gehört, er erscheint mir beinahe wie ein Mantra. Mahnend, möchte ich sogar hinzufügen; denn es passiert nach wie vor oft, dass Firmen diesen Umstand massiv unterschätzen. Immer wieder höre ich Berichte, die genau das widerspiegeln. Und nicht nur kleine Unternehmen haben Schwierigkeiten sich hier zu etablieren, auch große Unternehmen wie u.a. Amazon, Ebay und Uber kämpfen mit den lokalen Bedingungen, haben verhältnismäßig geringe Marktanteile oder sich teils sogar komplett aus dem Markt zurückgezogen.

 

Das Übertragen westlicher Modelle und Konzepte funktioniert nicht einfach so. Umdenken und anpassen ist angesagt. Und genau das tut auch Know How! Umdenken und anpassen, wenn es darum geht Enabling für Standorte in China anzubieten. In den folgen Beiträgen möchten wir Ihnen also unsere Erfahrungen im Land der Mitte näher bringen und ihnen mit der ein oder anderen Anekdote dieses „anders“ verdeutlichen.

Chinesische Namen

Eine unserer ersten Anpassungen, die wir für China gemacht haben, war unser Name. Der ist natürlich nun Chinesisch. In China sind auch große Marken oft unter ihrer chinesischen Entsprechung verbreitet. Dasselbe gilt für Personen. Wussten Sie, dass Basketballstar Michael Jordan in China als (Michael) qiáodān  乔丹 (groß rot)  bekannt ist?  Was man oft in Deutschland hört „Alle Chinesen haben einen westlichen Namen und alles Westliche wird chinesifiziert“, ist quasi richtig. Die meisten Namen und Firmennamen werden kreativ übersetzt, ob nun lautlich oder von der Bedeutung abgeleitet. So wird aus IKEA (宜家 bzw.in Pinyin yí jia) beispielsweise die „passende Familie“.

Was heißt also 欧瀚软件科技(北京)有限公司?

 

Das ist der Name der Know How! Beijing, korrekterweise eigentlich Know How! Software Technology (Beijing) Co.LTD. Die chinesische Übersetzung unseres Firmennamens bedeutet:

  • Pinyin: Ōu hàn ruǎnjiàn kējì běijīng
  • Wörtliche Bedeutung: Europa + umfangreich/überwältigend + Software + Technologie (das englische „vast“ trifft das Adjektiv ggf. etwas besser)
  • Übertragene Bedeutung (da in der wörtlichen Übersetzung oft die Semantik verloren geht, kann man etwas flexibler übersetzen): Großes Wissen aus Europa

 

Und noch ein weiterer kleiner Exkurs zum Abschluss: Peking/Beijing (běijīng ) 北京 . Dies ist bei uns im Firmennamen in der Klammer ebenfalls zu finden und heißt wörtlich Norden + Hauptstadt. Das zweite Zeichen, dieser strahlende Schlüssel, ist das Autokennzeichen von Peking.

 

Hier noch ein paar Eindrücke aus dem doch sehr abwechslungsreichen Peking:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.