Change for Beginners

change_key_visual

Die ganze Business-Welt spricht von Change und der scheint auch bitter nötig zu sein, denn nur wer sich an den digitalen Wandel anpasst, wird auch in Zukunft erfolgreich sein.

„It is not the strongest of the species that survives, nor the most intelligent that survives. It is the one that is most adaptable to change.“ (Charles Darwin)

Doch wie wandelt sich ein ganzes Unternehmen hin zu einem Enterprise 2.0? Hier kommt ein kleiner, aber feiner Change Guide.

Dreiklang: Kommunikation, Qualifizierung und Change

Eine erfolgreiche Social Transformation kann nur gelingen, wenn Unternehmen den Drei-Klang aus Kommunikation, Qualifizierung und Change befolgen:

Dreiklang

  • Kommunikation:
    • Nur wenn der Wandel richtig kommuniziert wird und ein Dialog entsteht, kann dieser gelingen
    • Aufzeigen von Vision, Hintergründen und Zielen
    • Kommunikations-Kampagne und Kommunikations-Mix (intern/extern) helfen bei der strukturierten Umsetzung
  • Qualifzierung
    • Enabling in Form von informellem und formellem Lernen anbieten und aktiv promoten
    • Ermöglichen von Ausprobieren und „Probehandeln“
    • Support und konkrete Hilfestellung bei der Umsetzung im Alltag, um individuelle Erfolge zu ermöglichen
    • Austausch und Good Practice unter Kollegen fördern
  • Change
    • Ändern der bestehenden Arbeitsweise – Muster müssen durchbrochen werden – Chancen finden
    • Begleitung durch langfristigen Change-Prozess
    • Führungskräfte haben die Aufgabe, den Wandel zu treiben
    • Erfolg-Stories aufzeigen
    • Top-Down und Bottom-Up-Aktivitäten werden benötigt

Success Stories

Jede Geschichte, so auch die Change-Geschichte braucht ihre Success-Story, nur so können die Mitarbeiter ihren persönlichen Nutzen von Enterprise 2.0 erkennen (what’s in for me). Um diese Geschichte glaubhaft in das Unternehmen zu tragen, braucht es verschiedene Inhalte, Botschafter und Kommunikationsmedien und das über einen längeren Zeitraum.

Inhalte der Story sollten u.a. sein: Vision, Auslöser und Ziele – und diese sollten emotional und zielruppengerecht formuliert werden. Als Botschafter werden mehrere Rollen benötigt:

  • Mitglied der Geschäftsführung
  • Führungskräfte
  • Ambassadoren
  • Mitarbeiter

Sie zeigen die Ernsthaftigkeit des Vorhabens und stellen erste Erfolge vor.

 

Success Stories können in der Praxis u.a. durch folgende Kommunikationsmedien transportiert werden:

  • Sucess Story Trailer
  • Interview-Reihe (Print oder Digital)
  • Workshops
  • How to Guides
  • Podcasts/Vodcasts/VBlogs

 

 Weitere Informationen finden Sie in unserem Whitepaper Social Transformation>>

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.